Bergsteigen Huascaran - Suedamerika Explorer -Trekking und Bergexpeditionen

Trekking und Bergexpeditionen
Suedamerika Explorer
Trekking und Bergexpeditionen
Kontakt: +49 (0) 91135411
Suedamerika Explorer
Direkt zum Seiteninhalt
Reisebausteine > Bergsteigen
Bergsteigen Huascaran
Huascaran, der höchste Berg der Cordilliera Blanca und auch ganz Perus ist natürlich ein begehrtes Ziel bei Bergsteigern aus aller Welt. Allerdings ist der Huascaran nicht ganz leicht zu erreichen, man muss schon mindestens 6 Tage für dseine Besteigung veranschlagen. Dabei sollte Bergerfahrung in Fels und Eis vorhanden sein. Immerhin muss zwischendrin eine 60/70 Grat Stelle überwunden werden: die gefürchtete Canaleta. Und das noch bevor die Gipfeletappe zum Huascaran aussteht, also mit vollem Gepäck. Der Gipfelblick entschädigt für alle Mühen und schweifft über die komplette Cordillera Blanca.
Dauer: 6 Tage

Schwierigkeit: ***

Preis ab

Teilnehmer: min. 2

Gerne führen wir diese Tour auch zu Ihrem individuellen Wunschtermin durch
Reiseverlauf:

1.Tag: Huaraz - Musho (3400m) - Campo Base (4200m)

Wir verlassen am Morgen Huaraz und fahren in unserem Fahrzeug in Richtung Norden. Wir verlassen bei Mancos die asphaltierte Strasse und kommen schließlich in Musho an. Hier verteilen wir unser Equipment auf Esel bzw. Mulis, die uns bis zum Basislager begleiten werden. Wir wandern ca. 4 Stunden bergauf bis wir am Nachmittag unser Basislager aufschlagen.
Übernachtung im Zelt
/-/M/A/

2. Tag: Basislager - Camp 1 (5200m)

Vom Basislager aus beginnen wir mit der Besteigung des Huascaran. Begleitet werden wir von unseren spezialisierten Bergführern und den Trägern, die das Equipment tragen werden. Auf dem ersten Stück passieren wir eine Muräne und gehen auf meist steinigem Untergrund bis wir zum Gletscher kommen. Von hier an geht es über leichte Steigungen vorbei an tiefen Spalten bis zum Hochlager 1 auf 5500 m.
Übernachtung im Zelt
/F/M/A/

3.Tag: Camp 1 - Camp 2 (6000m)

Der heutige Tag ist der schwierigste, wir passieren die berühmte "canaleta", eine Schlüsselstelle, wo viele Lawinen abgehen können und wir Gletscherspalten überqueren müssen. Wenn wir das alles bezwungen haben, erreichen wir das Camp 2 (6-7 Stunden).
Übernachtung im Zelt
/F/M/A/

4.Tag: Camp 2 - Gipfel des Huascaran (6768m) - Camp 2

Heute geht es die letzten 700 m bis zum Südgipfel, den wir in ca. 7 Stunden erreichen werden. Gegen 2 Uhr stehen wir auf und beginnen nach dem Frühstück mit dem Aufstieg. Es geht über technisch einfache, aber sehr anstrengende 30º - 40º Steigungen hinauf. Immer wieder treffen wir auf Spalten, die uns dazu zwingen unsere Route etwas zu ändern. Aber dieser anstrengende Aufstieg zum Gipfel lohnt sich! Auf 6768 m können wir die einzigartige Panoramasicht von Perus höchstem Gipfel genießen. Der anschließende Abstieg zum Hochlager 2 ist dann wieder einfacher. Der Abstieg erfolgt über die normale Route und nach ca. 10-12 Stunden erreichen wir Camp 2.
Übernachtung im Zelt
/F/M/A/

5.Tag: Camp 2 - Basislager (4200m)

Wir steigen ab bis zum Basislager.
Übernachtung im Zelt
/F/M/A/

6.Tag: Basislager - Musho - Huaraz

Nach dem Frühstück steigen wir weiter ab bis zum Dorf Muscho, wo wir von unserem Auto abgeholt werden, das uns nach Huaraz bringt.
Übernachtung im Hotel
/F/M/-/

EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN:

  • Englisch/Spanisch Bergführer
  • Transport am Beginn und am Ende der Bergtouren
  • Eintritt in den Nationalpark von Huascaran
  • Extra Führer ab 3 Personen
  • Bergausrüstung
  • Koch und Kochgehilfe ab 5 Personen und Kochutensilien
  • Träger vom Basislager bis Camp 1
  • Lasttiere bis zum Basislager
  • Jeweils ein Zelt für 2 Personen, Kochzelt, Gemeinschaftszelt, Toilettenzelt nur im Basislager
  • Verpflegung wie im Programm erläutert, Frühstück(F), Mittagessen(M) oderBox lunch (BL) , Abendessen(A)

NICHT EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN:

  • Trinkgelder, Getränke und persönliche Ausgaben
  • Reiseunfall- und Krankenversicherung
  • Schlafsack
  • Bergausrüstung: Steigeisen, Eispickel, Klettergurt

ZUR BEACHTUNG:
  • Südamerika Explorer übernimmt keine Haftung für Unfälle, die während der Tour/Expedtion passieren können. Deshalb empfehlen wir Ihnen eine entsprechende, international gültige Versicherung abzuschließen.
Zurück zum Seiteninhalt