Bergsteigen Nevado Ausangate - Reiseverlauf - Suedamerika Explorer -Trekking und Bergexpeditionen

Trekking und Bergexpeditionen
Suedamerika Explorer
Trekking und Bergexpeditionen
Kontakt: +49 (0) 91135411
Suedamerika Explorer
Direkt zum Seiteninhalt
Reiseziele > Peru Reisen > Bergsteigen
           
                  
Reiseverlauf:

1. Tag: Lima - Arequipa
Ankunft in Lima und Flug nach Arequipa, dann Transfer zu unserem Hotel.
Option: Nachmittag Besteigung Cerro Huayrondo 2700m Ab 1:30 – 3 Std. Auf 1 – 2 Std.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

2. Tag: Arequipa
Vormittags laufen wir durch die zweitgrößte Stadt Peru`s und besichtigen die Sehenswürdigkeiten, Plaza de Armas, die Kathedrale, die bunte Kuppel der Compania de Jesus und das Kloster. Die Plaza von San Francisco und das Kloster Santa Catalina.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

3. Tag: Arequipa - Chivay
Auf dieser Tour machen wir mehrere Pausen, um die wunderschöne Landschaft zu genießen und Vicunas und Alpacas zu bestaunen. An einem Ort namens Viscachani trinken wir einen Mate de Coca, um uns besser an die Höhe zu gewöhnen. Danach geht es weiter hoch auf 4850m bis zu dem Punkt, wo man einen wunderschönen Blick auf die Anden hat. Wir genießen die fantastische Natur. Anschließend geht es abwärts zum malerischen Ort Chivay, wo wir am Nachmittag eine kleine Wanderung machen werden. Später besuchen wir die Thermalbäder von La Calera, sehr schön gelegen, umgeben von beeindruckenden Bergen. Das Wasser hat im Inneren 80°C und die Badetemperatur außen hat noch 30°C - 40°C.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

4. Tag: Chivay - Kreuz des Kondors - Chivay
Morgens um 6 Uhr fahren wir zum Kreuz des Kondors. Der wunderschöne Weg führt uns direkt am Rande des Canyons entlang. Wir werden an verschiedenen Punkten halt machen, z. B. wo wir einen schönen Blick auf den Fluß Colca haben und an den Gräbern im Canyon aus der Zeit vor den Inkas. Nach ca. 2 h, gegen 8 Uhr kommen wir am Kreuz des Kondors an. Hier bleiben wir ungefähr eine Stunde und genießen den beeindruckenden Flug des Kondors und die sagenhafte Tiefe des Canyons.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

5. Tag: Chivay – Cerro Cotallaulli 4800m - Chivay
Heute laufen wir früh zum cerro Cotallaulli 4800m. Die ganze Besteigung dauert ca. 6-7 Std.  An ende des tages, Wer möchte kann auch einfach in den heissen quellen von Las Caleras entspannen, aber der Berg lohnt sich wirklich und bietet phantastische Ausblicke über das Colca Tal.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

6. Tag: Chivay – Puno
Am Nachmittag fahren wir mit dem Turistischem Bus nach Puno.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

7. Tag: Puno (Uros - Taquile) - Puno
Am Morgen besuchen wir die Insel Uros. Die Bewohner dort leben noch unverändert nach der Tradition und den Gebräuchen von früher. Es scheint, dass die Zeit hier stehen geblieben wäre. Anschließend fahren wir weiter zur Insel Taquile, kulturell und landschaftlich sehr beeindruckend. Das Boot für diese Tour wird mit anderen Gruppen geteilt. Danach geht`s zurück zum Hotel.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

8. Tag: Puno - Cusco
Wiederum steht eine Busfahrt auf dem Programm, wiederum eine sehr aussichtsreiche. Es geht nach Cusco, der architektonisch wohl interessantesten Stadt auf der Tour. Etwa 10 h dauert die Reise, dabei werden vielfältige und umwerfend schöne Landschaften durchfahren, grünes Weideland, raue Berggruppen, tiefblaue Seen und malerische Andendörfer säumen unseren Weg.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

9. Tag: Cusco
Die ehemalige Hauptstadt des Inkareichs gilt als Anziehungspunkt für viele Touristen:
der Sonnentempel, das größte Heiligtum der Inka und die Kathedrale. Anschließend besichtigen wir die Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung: Kenko, Puca-Pucará, Tambo Machay und die Festung Sacsayhuamán in unmittelbarer Umgebung von Cusco. Es wird vermutet, dass während der 70-jährigen Bauzeit ca. 20.000 Indios beschäftigt worden waren. Die Inkafestung besteht aus drei zyklopisch übereinander gebauten Zickzackmauern, die 600m lang sind. Im Inneren der Festung befinden sich die Fundamente zweier viereckiger Türme und eines runden Turms, des Muya Marca. Auf einem großen Platz hinter den Wällen wird das alljährlich stattfindende Sonnenfest (Inti Raimi) zelebriert.
Übernachtung im Hotel.
/F/-/-/

Bergsteigen Qampa – Ausangate
10. Tag: Cusco - Pacchanta 4236m – Basislager 4920m
Früh beginnt unser Ausangate Abenteuer. Schon um 5.00h werden wir in unseren Hotel von unseren Guide abgeholt und fahren auf der Straße Interamazonica die nach Brasilien führt in die Berge. Nach einer ca. 4 stündigen Fahrt kommen wir in der Andenkleindorf Pacchanta an. Dem Ausgangspunkt für unser Bergtouren. Wir werden noch ein einfaches Frühstück nehmen während unser Eselführer das Gepäck und die Ausrüstung auf die Tragtiere verlädt.
Wir verlassen den Ort Pacchanta und wandern zu unserem basislager auf 4920m. Unser heutiger Marsch dauert ungefähr ca. 4-5 Std.
Übernachtung im Zelt
/F/M/A/

11. Tag: Basislager - Gipfel -  Soracuchupampa 4660m
Wir verlassen das Basislager um 2:00 Uhr in der Nacht und beginnen mit dem Aufstieg zum Gipfel des Nebado Qampa. Nach ca. 5-6 Std. erreichen wir zum Gipfel auf 5842m, dann laufen wir 2 - 3 Std. Bis zum Basislager, dann noch 2 Std. Zum Soracuchupampa.
Übernachtung im Zelt
/F/M/A/

12. Tag: Soracuchupampa – Basislager Ausangate
Nach dem Frühstück brechen wir zum Ausangate Basislager (4800m) auf. Wir machen uns früh auf den Rückweg, um am Abend noch genügend Zeit zu haben uns auszuruhen und unsere Ausrüstung für den nächsten Tag vorzubereiten.
Übernachtung im Zelt
/F/M/A/

13. Tag: Basislager - Hochlager (5475m)
Heute werden wir von unseren Trägern bis zum hochlager begleitet. Wir lassen den Abend ruhig ausklingen, damit wir für den Aufstieg am nächsten Tag bestens vorbereitet sind.
Übernachtung im Zelt
/F/M/A/

14. Tag: Hochlager - Gipfel (6372m) - Basislager
Wir beginnen heute sehr früh mit dem Aufstieg zum Gipfel des Ausangate (ca. 8 - 10 Stunden). Um auf den Gipfel zu gelangen, müssen wir ca. 100 m. an einer Felswand (45° / 50° Neigung) entlang klettern. Nach einer kleinen Pause und einem Blick auf die Cordillera Vilcanota, steigen wir in das Hochalger ab. Kurze Verschnaufpause und weiter geht's zum Basislager.
Übernachtung im Zelt
/F/M/A/

15. Tag: basislager – Lagune Jatunpucacocha 4600m
Um 9 Uhr beginnen wir unseren Tag mit einem Frühstück in Lagune Jatunpucacocha lager. Anschließend werden wir nach Palomani Pass gehen. Wenn wir am Bergpass palomani ankommen, haben wir von dort nochmal aus eine tolle Aussicht auf die Bergkette und die Seen, die von Bergformationen umgeben sind.
Übernachtung im Zelt
/F/M/A/

16. Tag: Lagune Jatunpucacocha - Upis
Um 8 Uhr beginnen wir unseren Tag mit einem Frühstück in Jatunpucacocha. Anschließend werden wir nach Arapa Pass 4800m gehen. Am Nachmittag ungefähr um 15 Uhr kommen wir in unserem Camp in Upis an. Dieses liegt direkt an einer warmen Quelle. Wir können uns im warmen Wasser jetzt entspannen und werden nach dem Abendessen sicherlich den klaren Sternenhimmel bewundern.
Übernachtung im Zelt
/F/M/A/

17. Tag: Upis - Tinki - Cusco
Auf unserer heutigen Wanderung kommen wir an kleinen malerisch in der Andenlandschaft gelegenen Dörfern vorbei. Nach dem Mittagessen wartet bereits ein Bus auf uns, der uns nach Cusco bringt, Anziehungspunkt für viele Touristen.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

18. Tag: Cusco – Heiliges Tal der Inka – Aguas Calientes
Am Morgen holen wir euch vom Hotel ab und fahren mit dem Bus ins Heilige Tal der Inka. Landschaften wie aus dem Bilderbuch mit weitläufigen Feldern, traditionellen Andendörfern und schneebedeckten Bergen begleiten uns auf dem Weg nach Pisac. Das charmante Andendörfchen ist neben seinem farbenfrohen Markt auch für seine weitläufigen und beeindruckenden Inka-Ruinen bekannt. Nach der Besichtigung der Ruinen setzen wir unsere Reise durchs Heilige Tal fort nach Urubamba, wo wir ein leckeres Mittagessen genießen. Weiter geht es nach Ollantaytambo, einem verbliebenen Beweis für die komplexe Stadtplanung der Inka. Nach der Besichtigung der Inka-Stadtfestung von Ollantaytambo fahren wir mit dem Zug nach Aguas Calientes. Übernachtung in Aguas Calientes auf ca. 2000m. Vergesst eure Badesachen nicht, denn hier könnt ihr ein entspannendes Bad in den heißen Quellwassern, den “Aguas Calientes” genießen und euch von dem erlebnisreichen Tag erholen.
Übernachtung im Hotel.
/F/-/-/

19. Tag: Aguas Calientes - Machu Picchu - Cusco
Früh am Morgen werdet ihr vom Hotel abgeholt und wir nehmen den Bus oder wandern zu Fuß hinauf nach Machu Picchu. Euer Guide nimmt euch mit auf eine ca. 2-stündige Führung durch die Verlorene Stadt der Inka. Danach habt ihr freie Zeit für eigene Erkundungen. Optional könnt ihr auch von den Bergen Huayna Picchu oder Machu Picchu den atemberaubenden Blick genießen (Eintritt um 7.00 oder 10.00, vorherige Buchung erforderlich). Nachmittags nehmt ihr den Zug zurück nach Ollantaytambo. Wir holen euch am Bahnhof ab und bringen euch mit dem Bus zurück nach Cusco.
Option: heute können wir von Aguas calientes bis Macchu Pichu laufen (ca. 1 Std. ab), dann von unsere 2-stüdige Führung con Macchu Pichu, können wir auch zum Macchu Pichu berg laufen (ca. 2 Std. auf und 1std. Ab).
Übernachtung im Hotel.
/F/-/-/

20. Tag: Cusco - Lima
Abends fliegen wir nach Lima
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

21. Tag: Lima - Heimatland
Vormittags besuchen wir das historische Zentrum von Lima: Plaza de Armas, die Kathedrale, das Kloster San Francisco und die Katakomben.
Transfer zum internationalen Flughafen Lima. Hier endet unser Service. Rückflug ins Heimatland.
/F/-/-/

22. Tag: Heimatland
Zurück zum Seiteninhalt