Bergsteigen Salkantay - Suedamerika Explorer -Trekking und Bergexpeditionen

Trekking und Bergexpeditionen
Suedamerika Explorer
Trekking und Bergexpeditionen
Kontakt: +49 (0) 91135411
Suedamerika Explorer
Direkt zum Seiteninhalt

Bergsteigen Salkantay

Reisebausteine > Bergsteigen
Bergsteigen Salkantay
Den Nevado Salkantay zu besteigen ist etwas für Bergsteiger, die eine echte Herausforderung suchen und den heiligsten der Gipfel Perus erklimmen wollen. Der große "Apu" Salkantay ist zählt als einer der schwierigsten Berge in der Region Cusco. Die Route umfasst die Überquerung zweier Pässe, den Incachillaska auf 5.100m und den Abra Palqay auf 4.700m auf der östlichen Seite des Berges. Die darauf folgende Route beinhaltet eine steile Kletterpartie von 1.000m, meist um die 70°, aber ihr du wirst auch einige steileren Abschnitte von 80 - 90°  zu bezwingen haben. Bitte beachte, dass dies eine Wanderung / Kletterpartie mit hoher Schwierigkeit ist die technische Erfahrung im Bergsteigen erfordert!
Dauer: 8 Tage

Schwierigkeit: ***

Preis ab

Teilnehmer: min. 2

Gerne führen wir diese Tour auch zu Ihrem individuellen Wunschtermin durch
Reiseverlauf:

1. Tag: Cusco - Mollepata - Soraypampa

Wir fahren früh ab bis bis Aussichtspunkt Mollepata. Dort kan wer Lust hat ein zweites Frühstück nehmen in einem kleinen ortstypischen Restaurant. Anschließend fahren wir auf der einer unbefestigten Straße durch einen schönen Eukalyptuswald weiter bis zum Startpunkt unseres Trekkings Cruz Pata. Dieses ist auch der Aussichtspunkt des Nevados Montay der eine Höhe von 5800m hat.
Jetzt wandern wir in einem Tal 2 Stunden bis zu dem Aussichtspunkt Sailla Casa wo wir Mittag essen. Anschliessend wandern wir noch ca. 3 Stunden bis zu einen Hochsumpf (auch Bofedal genannt in Peru) wo wir unser Camp für die Nacht einrichten in einer Höhe von ca. 3800m einrichten.
Übernachtung im Zelt
/-/M/A/

2. Tag: Soraypampa - Abra Inkachillaska - Sisaypampa - Basislager

Wir stehen früh am Morgen auf, frühstücken und brechen auf zum Inkachillaska Pass auf 5100m. Je nach unserer Geschwindigkeit und eurer Vorliebe essen wir auf einer der Seite des Passes zu Mittag und wandern anschließend zu unserem Camp in Sisaypampa auf 4200m. Dort könnt ihr euch entspannen, die atemberaubende Landschaft bewundern und die lezten Sonnenstrahlen genießen.
Übernachtung im Zelt
/F/M/A/

3. Tag: Basislager - Cam 1 (5225 m)

Wir stehen sehr früh  auf und Frühstücken, so dass wir gegen 8 Uhr verlassen wir unsere Basislager. Auf dem Weg laufen wir auf dem Gletscher zu Camp 1.
Diesen Tag laufen wir ca. 5 - 6 Std.
Übernachtung im Zelt
/F/M/A/

4. Tag: Camp 1 - Gipfel - Basislager

wir stehen um Mitternacht  auf und verlassen den unsere Camping gegen 1 Uhr. Die Aufstieg zum Gipfel des Salkantay dauert ca. 7 - 9 Stunden, danach wandern wir ca. 4 Std. zurück zum Camp 1.
Von Camp 1 kehren wir zurück zum basislager wo wir heute noch mal übernachten. Der Nachmittag ist zum Ausruhen bestimmt.
Übernachtung im Zelt
/F/M/A/

5. Tag: Basislager - Sisaypampa - Inkachillaska - Soraypampa
Wir steigen bis Sisaypampa ab, hier erwartet uns unser Personal mit den Lasttieren, das unser Gepäck bis Soraypampa transportiert.
Übernachtung im Zelt
/F/M/A/

6. Tag: Soraypampa - Cusco
Nach dem Frühstück nehmen wir unser Auto auf  und uns zurück nach Cusco bringen wird.
/F/-/-/

Option: Die Besteigung des Salkantay kann auch gut mit dem Alternativen Salkantay Trek nach Machu Picchu kombiniert werden.


EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN:
  • Transport am Beginn und am Ende der Trekking- bzw. Bergtouren
  • Eintritt in den Nationalpark
  • Bergführer UIAGM - AGMP
  • Extra Führer ab 3 Personen
  • Bergausrüstung Camping- und Kletterausrüstung (Zelte, Matrasse, Steigeisen, Eis-Axt, Klettergurt, Helm.)
  • Koch und Kochutensilien
  • Lasttiere bis zum BasislageR
  • Jeweils ein Zelt für 2 Personen
  • Kochzelt, Gemeinschaftszelt, Toilettenzelt nur im Basislager
  • Verpflegung wie im Programm aufgeführt: Frühstück(F), Mittagessen(M), Abendessen(A)

NICHT EINGESCHLOSSEN:
  • Extratage wegen Verspätung oder vorzeitiger Ankunft
  • Bergausrüstung: Schlafsack, Steigeisen, Eispickel, Klettergurt
  • Trinkgelder
  • Getränke und Essen an verschiedenen Orten außerhalb der Wanderungen

ZUR BEACHTUNG:

  • Südamerika Explorer übernimmt keine Haftung für Unfälle, die während der Tour/Expedtion passieren können. Deshalb empfehlen wir Ihnen eine entsprechende, international gültige Versicherung abzuschließen.
Zurück zum Seiteninhalt