Ecuador Total Bergsteigen Dschungel und Galapagos - Reiseverlauf - Suedamerika Explorer -Trekking und Bergexpeditionen

Trekking und Bergexpeditionen
Suedamerika Explorer
Trekking und Bergexpeditionen
Kontakt: +49 (0) 91135411
Suedamerika Explorer
Direkt zum Seiteninhalt
Reiseziele > Ecuador Reisen
Ecuador Total Bergsteigen Dschungel und Galapagos
Reiseverlauf:

1. Tag:   Ankunft in Quito
Ankunft in Quito 2800 m, Hauptstadt Ecuadors. Wir holen Sie vom Flughafen ab und bringen Sie in Ihr Hotel.
Übernachtung im Hotel.
/-/-/-/

2. Tag:   City Tour Quito - Mitad del Mundo - Pululahua Krater  
Wir beginnen unsere Tour mit der Besichtigung der Hauptsehenswürdigkeiten von Quito.  Dann fahren wir zum Denkmal "Mitad del Mundo" (Mitte der Welt) wo die Äquatorlinie durchlauft. Wir besuchen das anthropologische Museum und laufen entlang des Breitengrades 00°00'. Am Nachmittag machen wir eine kurze Wanderung in den Pululahua Krater und übernachten dort.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

3. Tag: Otavalo - Wanderung Cuicocha (3246 m)  
Fahrt nach Otavalo und Besuch des berühmten und bunten Indianermarktes, da haben wir Gelegenheit schöne Souvenirs zu kaufen. Am Nachmittag unternehmen wir eine Wanderung (ungefähr 4 Stunden) um die Lagune Cuicocha herum, die auch unter Name Lagune der Götter bekannt ist. Am Nachmittag fahren wir weiter bis zu La Esperanza, wo wir in einem typischen Ort des Gebiets übernachten.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

4. Tag: Imbabura Gipfel (4630 m) - Quito
Wir beginnen unsere Wanderung um 7 Uhr morgens und nach einem Aufstieg von 5 Stunden erreichen wir den Gipfel. Für den Abstieg benötigen wir noch 3 Stunden. Rückkehr nach Quito.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

5. Tag: Quito - Guagua Pichincha (4784 m)    
Wir besteigen den Gipfel des Guagua Pichincha. Nach einer Wanderung von drei Stunden gelangen wir auf den Gipfel am Vulkankraterrand. Wir steigen ab zum Fahrzeug und fahren weiter ins Hotel Cuello de Luna, wo wir übernachten.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

6. Tag: Iliniza Nord Gipfel (5116 m)
Wir stehen früh um vier Uhr morgens auf um zu frühstücken und fahren anschließend an den Fuß des Ilinizas.  Bei "La Virgen" beginnt unsere Wanderung. In etwa 3 Stunden erreichen wir die Berghütte Nuevos Horizontes (4600m), die unter dem Sattel zwischen den Gipfeln von Iliniza Nord und Süd liegt. Nach eine kleine Pause steigen wir weiter zum Iliniza Nord. Vom Gipfel aus sehen wir bei klarer Sicht die Berge Antisana, Cayambe, Cotopaxi und Chimborazo. Auf dem Rückweg ruhen wir uns etwas aus in der Berghütte und steigen dann ab bis La Virgen,  bevor wir zurückfahren ins Hotel und Akklimatisationszentrum Cuello de Luna, wo wir eine weitere Nacht verbringen werden.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

7. Tag: José Rivas Berghütte (4800 m)     
Fahrt zum Parkplatz des Cotopaxi. Nach einer 45 minütigen Wanderung erreichen wir die José Rivas Berghütte. Wenn das Wetter es erlaubt, werden wir heute noch zum Gletscher aufsteigen, um besser schlafen zu können auf der Hütte und um uns bei Bedarf im Gebrauch der Gletscherausrüstung zu üben.
Übernachtung in der Hütte
/F/BL/A/

8. Tag: Berghütte  Gipfel Cotopaxi (5897 m) - Hotel Cuello de Luna
Um Mitternacht, nach einem leichten Frühstück, werden wir den Aufstieg beginnen und in 6 bis 7 Stunden den Gipfel erreichen. Von dort haben wir eine fantastische Aussicht auf den Krater mit seinen 800m Durchmesser. Nach dem Abstieg kehren wir zurück ins Hotel Cuello de Luna. Übernachtung im Hotel.
/F/M/-/

9. Tag: Hotel Cuello de la Luna - Quilotoa - Riobamba  
Nach dem Frühstück noch früh am morgen, fahren wir zur der Lagune Quilotoa in den Westanden. Wir unternehmen eine zweistündige Wanderung fahren danach nach Alausi, wo wir übernachten.
Übernachtung im Hotel.
/F/M/-/

10. Tag:   Zugsfahrt zur Teufelsnase - Hermanos Carrel Berghütte (4800 m)
Wir fahren mit dem Zug oder Schienenbus von Alausi nach Sibambe und zur berühmten Teufelsnase. (diese Fahrt ist täglich außer montags möglich). Am Nachmittag brechen wir auf  mit unserem Fahrzeug Richtung Chimborazo, wo wir die Nacht in der Hermanos Carell Berghütte verbringen werden.
Übernachtung inder Hütte
/F/-/A/

11. Tag:   Berghütte - Whymper Berghütte (5000 m)   
Tag der Akklimatisation. Wir steigen auf zur Whymper Berghütte und erkunden die Umgebung und die Aufstiegsrute. Wir kontrollieren die Ausrüstung für die morgige Besteigung und essen ein frühes Abendbrot .
Übernachtung in der Schutzhütte.
/F/M/-/

12. Tag:   Berghütte - Gipfel Chimborazo (6310 m) - Baños - Hotel
Um Mitternacht beginnen wir den Aufstieg, nach 2h gelangen wir auf den Gletscher und erreichen nach 6 weiteren Stunden den höchsten Gipfel Ecuadors. Abstieg und Fahrt nach Baños, Übernachtung im Hotel.
/F/M/-/

13. Tag:   Baños - Quito
Diese malerische Stadt bietet viele Möglichkeiten einen unvergesslichen Tag zu verbringen. Sie können in den berühmten Thermalquellen entspannen, einen der vielen Wasserfälle, wie den Pailon de Diablo besuchen, Rad fahren oder reiten. Am Nachmittag fahren wir zurück nach Quito.
Übernachtung im Hotel.
/F/-/-/

14. Tag: Quito - Baltra Flughafen - Charles Darwin Station        
Ankunft am Flughafen von Baltra gegen 12:40 mittags. Nach einer Busfahrt von zweieinhalb Stunden, werden wir Puerto Ayora auf der Insel Santa Cruz erreichen.
Am Nachmittag werden wir sowohl die Charles Darwin Station besuchen, welche international für ihre Forschungs- und Arterhaltungsarbeit anerkannt ist, als auch die Einrichtungen des Galapagos Nationalparks, wo Sie die wissenschaftlichen Fortschritte bei der Erhaltung von verschiedenen Arten von Flora und Fauna der einzelnen Inseln beobachten können.
Danach wird ein Rundgang über die Insel angeboten, Sie haben die Möglichkeit Souvenirs einzukaufen. Nach dem Abendessen, kann man promenieren und etwas am "Nachtleben" von Puerto Ayora teilhaben.
Übernachtung im Schiff.
/-/-/A/

15. Tag:    Santa Cruz Hochland - Insel von Santa Fe
Nach dem Frühstück werden wir das "Hochland" von Santa Cruz besuchen, wo Sie die "Zwillinge", zwei von Bäumen umgebenen Krater, besuchen können; außerdem befindet sich hier auch  das Schildkrötenreservat von Galapagos, wo Sie verschiedene Exemplare beobachten können. Es ist auch ein guter Ort um Darwin Finken und andere Arten von Vögeln zu beobachten. Rückkehr zum Boot und Mittagessen.
Am Nachmittag besuchen wir eine ruhige Bucht, mit Seelöwen, Sperbern, Leguanen auf der Insel von Santa Fe, diese Reise wird ungefähr zwei Stunden dauern. Sie werden auch einen Wald mit Riesenkakteen bewundern und Strände zum Schnorcheln erkunden können. Wieder an Bord werden wir essen und fünf Stunden zur "Isla Española fahren."  
Übernachtung im Schiff.
/F/BL/A/

16. Tag: Isla Española
Nach dem Frühstück werden wir die Landzunge Suarez auf der "Isla Española" besuchen. Es handelt sich um einen aussergewöhnlichen Ort, wo wir zwischen Kolonien von Seevögeln, insbes. Blaufusstölpeln und Maskentölpeln umherwandern. Zwischen April und Dezember können Sie ausserdem Kolonien von Albatrossen bewundern. Nahe des Meers befindet sich das "Hoyo Soplador", bei diesem Naturschauspiel wird mit dem Wellengang Meerwasser durch ein Felsloch in die Luft geblasen. Danach kehren wir zur Yacht zurück und essen zu Mittag.
Am Nachmittag führen wir eine kleine Wanderung von ungefähr 30 Minuten zur Gardnerbucht durch, welche bei derselben Insel liegt. Es handelt sich um einen Strand mit weissem Sand, der aus der Erosion eines Korallenriffs entstanden ist. Ein perfekter Ort zum Schwimmen und Tauchen. Nach dem Abendessen fahren wir zirka 5 Stunden bis zur "Isla Floreana".
Übernachtung im Schiff.
/F/BL/A/

17. Tag: Isla Floreana
Nach dem Frühstück wenn wir von Bord gehen wirds feucht - wir werden eine Wanderung durch üppige Vegetation zu einem weissen Sandstrand unternehmen.
Die Teufelskrone ist der meistbesuchteste Ort der Insel. Er besteht aus einer Gruppierung von vulkanischem Gestein, wo man in Begleitung von friedlichen Haien tauchen und schnorcheln kann. Mittagessen.
Am Nachmittag besuchen wir das Postamt, die Landzunge Cormorant und die Flamingolagune.
Die tragische Geschichte der Baronin Wagner und ihrer 3 Liebhaber verleiht der Insel eine melancholische Note. Abendessen an Bord.
Übernachtung im Schiff.
/F/BL/A/

18. Tag: Seymour Norte Insel - Flughafen von Baltra - Quito
Nach dem Frühstück Besuch der Caleta Tortuga Negra, welche sehr Nahe bei Baltra liegt. Dieser Ort zeichnet sich durch seine einzigartigen, ruhigen Strände aus, wo man Seelöwen und einige Seevogelarten beobachten kann.
Wir kehren zum Flughafen von Baltra zurück und fliegen zurück nach Quito.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

Urwald
19. Tag: Flug Quito "Lago Agrio" Cuyabeno Reservat
Ankunft in Lago Agrio, Busfahrt zum Eingang des Cuyabeno Naturschutzgebietes, Entrichtung der Eintrittsgebühr von $ 20. Auf der folgenden Kanufahrt erhalten Sie einen ersten Eindruck des Regenwaldes und können verschiedene Vögel beobachten (Cacique, Webervogel, Glattschnabelanis und den altertümlichen "Hoatzin"). Abhängig von Tageszeit und Witterung sehen wir möglicherweise auch einige Affenarten und andere Urwaldtiere. Gegen 14.30h kommen wir in den "Cabañas", wo Ihnen ihre Räume gezeigt werden.
Dann fahren wir zur Laguna Grande um den Sonnenuntergang zu beobachten. Danach kehren wir zum Camp zurück und nehmen wir das Abendessen ein, beim Ende unseren ersten Tag.
Übernachtung im Lodge
/F/-/A/

20. Tag: Pflanzenbeobachtung - Piranhafischen
Nach dem Frühstück machen wir eine Wanderung durch den primär Wald für 3 bis 4 Stunden, wo der Führer Ihnen über den tropischen Regenwald und Arzneipflanzen erklären wird.
Sie werden auch große Baume wie der Kapokbaum oder kleine Insekte wie Ameisen beobachten. Danach kehren wir zum Camp für Lunch und eine Siesta zurück. Am Nachmittag fahren wir zum Piranhafischen, beobachten wunderschöne Schmetterlinge und schwimmen in der Lagune. Wenn möglich, können Sie den Amazonasdelphin beobachten und den atemberaubenden Sonnenuntergang sehen. Dann, zum Abendessen kehren wir ins Camp zurück. Am Nacht fahren wir mit dem Kanu auf den Fluss auf der Suche nach Kaimanen.
Übernachtung im Lodge
/F/BL/A/

21. Tag: Vogelbeobachtung - Indianercomune Tarapuy
Um sechs Uhr morgens gehen wir auf eine Bootstour zur Vogel- und Affenbeobachtung, dann kommen wir zum Camp zurück fürs Frühstück. Danach brechen wir im handgefertigten Einbaum auf zum Sionadorf TARAPUY, die ungefähr eine Stunde entfernt liegt. Wir können bei der Zubereitung von Casabe, ein traditionelles Brot aus Yuca (Manioc), lernen und helfen, und Sie werden sehen, dass alle Zutaten aus dem Urwald kommen. Wir brauchen den ganzen Morgen für diesen Besuch. Dann kehren wir zur Lodge zurück und um zwei Uhr nachmittags nach dem Mittagessen werden wir uns ausruhen. Bei Dunkelheit wird ein kurze nächtliche Wanderung im Primärwald unternommen, wir halten Ausschau nach Kleintieren wie Insekten, Spinnen, Geckos oder Skorpione und lauschen den nächtlichen Geräuschen der Nacht.
Übernachtung im Lodge
/F/BL/A/

22. Tag: Rückfahrt nach Lago Agrio - Flug nach Quito
Nach dem Frühstück um 5 Uhr morgens gleiten wir im Kanu bis Puerto Cuyabeno, dann fahren wir im Bus nach dem Flughaffen und von dort fliegen wir nach Quito.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

23. Tag: Quito - Heimatland
Transfer vom Hotel zum Flughafen.

24. Tag: Heimatland
Ankunft an Ihrem Ausgangsflughafen und individuelle Heimreise.
Leistungen:
  • Organisation der gesamten Expedition
  • Ab 6 Teilnehmern zusätzlich: Südamerika Explorer Expeditionsleiter
  • Lokale deutschsprachige Reiseleitung in Ecuador; auf den Bergen deutschsprechender ecuadorianischer Bergführer; je nach Gruppengröße zusätzliche einheimische Bergführer. Englisch- und/oder spanischsprechende Bergführer (1 Bergführer für 2 Teilnehmer) für die Besteigung des Cotopaxi und Chimborazo
  • Alle Transfers laut Programm
  • Nationalparkgebühren und Eintritte laut Programm
  • Alle Besichtigungen und Ausflüge laut Programm
  • Verpflegung wie im Programm erläutert, Frühstück(F), Mittagessen(M) bzw. Box Lunch, Abendessen(A)
  • Übernachtungen laut Expeditionsplan: Hütte (Gemeinschaftszimmer), Hacienda und Hotels der guten Mitterklasse. Üblicherweise im Doppelzimmer, auf Wunsch Einzelzimmer mit Aufpreis
  • Gemeinschaftsausrüstung: Camp- und Küchenausrüstung, Basis-/Hochlagerzelte, Seile/Fixseile, sonstiges Sicherungsmaterial (zusätzliche Eisschrauben usw.)
  • Kostenloser Ausrüstungsverleih vor Ort: Es besteht die Möglichkeit, Pickel, Steigeisen und Gurte vor Ort kostenlos zu bekommen
  • Zweipersonenzelte beim Trekking und beim Bergsteigen (Einzelzelt auf Anfrage)
  • Expeditions- Vorbereitungstreffen in Nürnberg
Galapagos:
  • Unterkunft an Bord einer Yacht und im Hotel in Puerto Ayora
  • Mahlzeiten wie im Reiseplan erwähnt Frühstück(F); Box Lunch (BL); Abendessen (A)
  • Einheimischer, zweisprachiger Nationalparkführer (Englisch- Spanisch)
  • Frisches Wasser, Tee, Kaffee, Milch
Dschungel:
  • Transfer Flughafen - Cuyabeno Reservat – Flughafen
  • Transport (Bus-Kanu) nach Lago Agrio
  • Unterbringung in Bungalows
  • einheimischer, zweisprachiger Naturführer
  • Essen und inkl. Trinkwasser wie im Programm oben erwähnt  Frühstück(F); Box Lunch (BL); Abendessen (A)
  • Dschungelausrüstung (Regenschutz und Gummistiefel)
  • Besichtigungen gemäss dem Programm

Nicht enthalten:
  • Internationaler Flug ab Frankfurt oder Wien oder Zürich nach Ecuador
  • Extragetränke und Essen in den Berghütten, Bungalows
  • Galapagos Nationalparkgebühr
  • Eintritt zu dem Tierreservat von Cuyabeno
  • Flughafentransfers in Ecuador bei individuellen, von der Gruppe abweichenden Ankunfts- / Abflugszeiten
  • Reiseunfall- und Krankenversicherung
  • Unterwegsverpflegung (z.B. Schokolade oder Energieriegel) für die Bergetappen
  • Trinkgelder, Getränke und persönliche Ausgaben
  • Bergausrüstung: Schlafsack
Zurück zum Seiteninhalt