Trekking in Südperu - Suedamerika Explorer -Trekking und Bergexpeditionen

Trekking und Bergexpeditionen
Suedamerika Explorer
Trekking und Bergexpeditionen
Kontakt: +49 (0) 91135411
Suedamerika Explorer
Direkt zum Seiteninhalt
Reiseziele > Peru Reisen > Trekkingreisen
Trekking in Peru zu den Ruinen von Ollantaytambo und Saqsayhuaman. Wir wandern um Cusco und im Colca Canyon. Mit Inseltrekking über dem Titicacasee.
Perus Hauptstadt Lima überzeugt vor allem durch ihre kulturelle Vielfalt, Museen und die gewaltige Plaza de Armas. Unser nächstes Ziel Cusco ist dann das touristische Zentrum Perus mit seinen weltberühmten Ruinenkomplexen. Neben Machu Pichu stechen auch Ollantaytambo, Pisaq, und Saqusayhuaman heraus, es gibt aber noch unzählige weitere Ruinenkomplexe. Als Ursprung des Inkareiches jedoch gilt der tiefblaue Titicacasee mit seiner mediterran anmutenden Vegetation und den zahlreichen gar nicht so kleinen Inseln. Am bekanntesten auf peruanischer Seite sind sicherlich die schwimmenden Schilfinseln der Urus, die Insel der strickenden Männer Taquile und die größte von allen, die Insel Amantani. Der Colca Canyon bei Arequipa gilt als einer der tiefsten der Erde und bietet als weitere Attraktion Condorbeobachtungen. Von der weißen Stadt Arequipa aus lassen sich gewaltige Vulkanberg besteigen; wie etwa der geheimnisvolle Pichu Pichu, der ebenmäßige Misti oder gar der über 6.000 Meter hohe Chachani.
Wir besuchen alle spektakulären Highlights des südlichen Perus, wobei die Hauptstadt Lima den Ausgangspunkt und auch den Endpunkt bildet. Von hier aus machen wir uns per Flugzeug auf nach Cusco um die zahlreichen Hinterlassenschaften der Inkakultur zu bewundern. Machu Pichi, Ollantaytambo oder Saqsayhuaman zählen sicherlich zu den Höhepunkten einer jeden Südamerikareise. Unser nächstes Ziel ist nicht minder bekannt: der sagenumwobene Titicacasee. 16 mal so groß wie der Bodensee und auf 3.800 Metern Meereshöhe gelegen. Hier besuchen wir die schwimmenden Inseln der Urus, die Insel der strickenden Männer Taquile und durchwandern die Insel Amantani. Von Arequipa aus starten wir dann zum Trekking durch den berühmten Colca Canyon, wo sich mit etwas Glück noch Exemplare des selten gewordenen Andenkondors beobachten lassen. Als Abschluss steht dann mit dem Vulkan Chachani sogar noch ein echter 6.000er auf dem Programm. Wer sich fit fühlt kann den 6.075m hohen Vulkanberg ohne großartige technische Schwierigkeiten besteigen.

Zurück zum Seiteninhalt