Unglaubliches Bolivien - Reiseverlauf - Suedamerika Explorer -Trekking und Bergexpeditionen

Trekking und Bergexpeditionen
Suedamerika Explorer
Trekking und Bergexpeditionen
Kontakt: +49 (0) 91135411
Suedamerika Explorer
Direkt zum Seiteninhalt
Reiseziele > Bolivien Reisen
Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise nach Santa Cruz
Unser Flieger bringt uns nach Santa Cruz in Bolivien von wo unser Abenteuer beginnen kann. Dort angekommen werden wir das Hotel beziehen und bei einem kurzen Briefing die Einzelheiten der Reise besprechen. (Sicherheitshinweise, Tipps, usw.).
Anschließend geht es früh ins Bett, um am nächsten Tag das Abenteuer Bolivien richtig beginnen zu können.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

2. Tag: Citytour Santa Cruz und Flug nach Sucre
Heute werden wir Santa Cruz, die größte Stadt Boliviens kennenlernen. Wir werden den Morgen nutzen um das Zentrum mit seiner Kathedrale und dem schönen Hauptplatz zu erkunden und um viel über die Geschichte jener Stadt im Tiefland zu erfahren. Nach einem traditionellen Mittagessen geht es zum Flughafen und in nur 40 Minuten bringt uns der Flieger in den Süden Boliviens, nach Sucre der Hauptstadt. Le einem gemütlichen Nachmittag lernen wir die Stadt mit ihren wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen. Ein lokaler Guide aus Sucre wird uns jene wunderschöne Kolonialstadt, die auch die weiße Stadt genannt wird, näher zeigen. Sucre liegt im Gegensatz zu La Paz nur noch auf 2.800m.
Den Abend lassen wir gemütlich ausklingen.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

3. Tag: Sucre
Heute werden wir am frühen Morgen mit unserem privaten Transport aufs Land fahren. Mit einigen Geschenken für die lokale bevölkerung ausgerüstet werden wir die einfachen Hausungen besuchen und die sehr offene und nette Bevölkerung wird uns über Ihr leben erzählen. Nachdem wir beim Lamafüttern den ersten Kontakt zu jenen Tieren welche das Hochland beleben gemacht haben geht es Mittags zurück nach Sucre wo wir einen gemütlichen Nachmittag verbringen werden.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

4. Tag: Sucre - Potosi - Sucre
Mit dem privaten Bus geht es auf einer asfaltierten Straße in etwa 2 Stunden in die berühmte Stadt Potosi. Wir werden die Minen besichtigen und uns ein Bild über jene faszinierenden Stadt machen. Potosi liegt auf über 4000m und das erste mal wird für uns die Luft etwas dünn. Allerdings geht es zum Abend wieder zurück nach Sucre wo wir die Nacht verbringen werden. Ein wunderschöner Tag und ausserdem ein perfekter Akklimatisierungstag geht zu Ende.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

5. Tag: Sucre - Tarija
Nach dem Frühstück geht es zum Flughafen und in nur 30 Minuten Flug geht es nach Tarija, in der berühmtesten Weingegend Boliviens. Die dortigen Bewohner sind in Bolivien als besonders lebens- und feierfreudig bekannt. In jener Region wird neben Zuckerrohr und Obst vor allem Weinanbau betrieben. Hier gedeiht die Traube, aus der der wirklich köstliche Zingani-Schnaps gebrannt wird. Palmen und Orangenbäume säumen den zentralen Platz, der noch heute das andalusische Flair der spanischen Gründerväter verströmt. Wir werden auch berühmte Sehenswürdigkeiten wie "la casa Dorada", "el castillo azul" sowie "el museo paleontológico" besuchen.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

6. Tag: Tarija
Heute werden wir das schöne Umland um Tarija kennenlernen. Wir spazieren durch typische Gegenden jener Region und besuchen die berühmtesten Weinhersteller. Neben alten, historischen Weingütern werden wir auch einen der heute noch berühmtesten bolivianischen Weinhersteller besuchen. Dort werden wir auch den international berühmten "Vino de Altura" Wein aus der Höhe, probieren. Die Trauben dieses Weines wachsen auf über 2.000m und geben ihm wie man sagt sein einzigartiges Aroma.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

7. Tag: Tarija - Tupiza
Heute bringt uns unser privater Transport nach Tupiza wo wir im Sama Reservat einen 3900 m hohen Pass überqueren. Tupiza ist ein wahrer Geheimtipp auf dem südlichen Altiplano. Umgeben von bunt gefärbten Bergen, auf beinahe 3000 m Höhe erinnert es an den wilden Westen. Berühmt wurde jener Ort auch, weil sich hier die legendären Gauner Butch Cassidy und Sundance Kid niedergelassen haben.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

8. Tag: Tupiza
Nach dem Frühstück werden wir die nahegelegenen Bergschluchten besichtigen. Ganz besonders der Canyon der Inka zeichnet sich durch seine faszinierende Landschaft aus. Ausflüge stehen heute wahlweise zu Fuß oder auch hoch zu Ross zur Verfügung. Mit einem leckeren traditionellen Abendessen beenden wir den Tag.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

9. Tag: Tupiza - Sur Lipez
Wir verlassen heute Tupiza mit unseren Jeeps und es geht hinauf in die hübsche Schlucht von Palca mit faszinierenden Aussichten. Das Highlight des heutigen Tages ist "El Sillar" eine faszinierende Felslandschaft. Des Weiteren bringt uns unsere heutige Fahrt durch die Minen Region von Nazarenito, Chilcobija, Cerillos, Polulos, Rio San Pablo bis wir ins verschlafene, verlassene Dörfchen von San Antonio de Lipez kommen.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

10. Tag: San Pablo de Lipez - Quetena Chico
Wir besichtigen heute die Ruinen von San Antonio sowie der Lagune Morejon. Weiter geht es vorbei am Vulcan von Uturuncu(6040 m). Wunderschöne Landschaften fern vom Turismus begleitet unseren heutigen Tag. Am späten Nachmittag erreichen wir das kleine Dorf von Quetena Chico wo wir heute unser sehr einfaches Nachtquartier beziehen werden. Noch vor dem Abendessen werden wir mit unseren Jeeps einen kleinen Ausflug zu sehr alten Wandmalereien in der Nähe machen bevor die Sonne am Horizont untergeht.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

11. Tag: Qutena Chico - Laguna Verde - Wüstenhotel
Heute werden wir neben Lamas, Alpacas und vielen Vicunas auch die ersten Flamingos zu Gesicht bekommen. Jene lieblichen Tiere werden ungestört in den zahlreichen Lagunen die wir heute sehen werden in der Sonne wärmen. Am südlichsten Punkt der Reise erreichen wir die Laguna Verde an der Chilenischen Grenze mit dem Vulkan Licancabur. In unserem Highlightintensiven Tag werden wir auch ein Thermalbad auf über 4500m zu uns nehmen, Geysire sowie die Wüste von Dahli besuchen bevor es weiter geht in unser komfortables Wüstenhotel wo ein unvergesslicher Sonnenuntergang auf uns wartet.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

12. Tag: Wüstenhotel - San Pedro de Quemez
Vorbei an von Flamingos besiedelten Lagunen, bringt uns die Fahrt durch viele bizarre Landschaften. Nach einem sehr schönen, allerdings langem Reisetag verbringen wir eine weitere Nacht in dem sehr komfortablen Steinhotel in San Pedro de Quemez.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

13. Tag: San Pedro de Quemez - Salzwüste - Tahua
Wir verlassen San Pedro de Quemez und kommen bereits am Morgen in die Salzwüste. Ein kompletter Tag in der Salzwüste, die mit etwa 10000km² ein wahres Naturspektakel ist. Wir werden viel über die Salzproduktion erfahren, den Friedhof der Züge sehen und natürlich auch die bizarre Kakteeninsel Incahuasi besuchen, wo wir auch zu Mittag essen werden. Nach einem Sonnenuntergang in der Salzwüste geht es weiter nach Tahua wo wir im unvergesslichen Salzhotel unser Nachtlager beziehen werden.
Übernachtung im Hotel
/F/M/-/

14. Tag: Tahua - La Paz
Heute wird unsere Jeeptour zu Ende gehen. Vorbei am Lago Popo geht es in Richtung La Paz, wo uns dann die Zivilisation wieder hat.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

15. Tag: Stadtführung La Paz
Wir werden uns nach einem Frühstück auf die Erkundung jener bunten und chaotischen Stadt machen. Wir werden das Mondtal, den Altstadtbereich mit seinen lebhaften Märkten, schönen Aussichtspunkten und vielen andere Sehenswürdigkeiten bewundern.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

16. Tag: Rurrenabaque
Früh morgens geht es zum Flughafen von El Alto wo uns eine kleine Maschine in etwa 45 Minuten in den Dschungel von Rurrenabaque bringen wird. Nach einem Frühstück in Rurrenabaque geht es in unseren Jeeps auf der sehr staubigen Straße etwa 2 Stunden in die Pampa. Stellt Euch auf viel, ja sehr viel Staub auf dieser Fahrt ein. Bei unserer Ankunft gibt es ein einfaches Mittagessen in einem lokalen Restaurant bevor es weitergeht. In kleinen Booten geht es dann ins Herz der Pampa. Wir werden eine Vielzahl an Tieren wie Krokodile, Kaimane, Wasserschweine, Affen, Schildkröten und vieles mehr zu Gesicht bekommen. Am Nachmittag kommen wir bei unserer Lodge an wo wir die Nacht verbringen werden. Auf dem Programm steht ein schöner Sonnenuntergang und auch ein Nachtausflug, um Kaimane und andere nachtaktive Tiere zu beobachten.
Übernachtung im Hotel
/F/M/A/

17. Tag: Rurrenabaque
Nach dem Frühstück werden wir mit Gummistiefeln bewaffnet einen etwa 3-4 Stundenausflug in die Pampa unternehmen, um uns auf die Suche nach Anakondas zu begeben. Zurück in der Unterkunft mittags, werden wir am Nachmittag einen Ausflug auf den Fluss machen, um später dort mit rosa Delfinen zu schwimmen.
Übernachtung im Hotel
/F/M/A/

18. Tag: Rurrenabaque
Heute werden wir früh morgens eine Bootsfahrt auf dem Yacuma Fluss unternehmen. Ohne Motor werden wir auf dem Fluss treiben und den Geräuschen des erwachenden Dschungels lauschen. Nach dem Genuss des Sonnenaufgangs wird in der Unterkunft gefrühstückt und anschließend zum Piranhafischen aufgebrochen. Nach dem Mittagessen geht es mit dem Boot und anschließend mit unseren Jeeps zurück nach Rurrenabaque, wo wir nach den einfachen Tagen in der Pampa in unserem schönen Hotel mit Swimmingpool und Blick auf den Rio Beni einchecken. Mit kühlem Bier und herrlichen Temperaturen werden wir unseren letzten Tag im Dschungel genießen, bevor uns morgen das Flugzeug zurück nach La Paz bringen wird.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

19. Tag: Rückflug von Rurre nach La Paz und freier Tag
Am frühen Morgen geht es zum Flughafen von Rurrenabaque und nach La Paz. Dort haben wir heute noch einen gemütlichen freien Tag zum letzten Souvenir shopping oder für andere Aktivitäten. Am Abend werden wir im Büro von Andean Expeditions gemütlich bei einem großen Buffet und Wein die Reise Revuepassieren lassen und hoffentlich auf viele schöne Erinnerungen zurückblicken.
Am nächsten Tag geht´s ja schon sehr früh zum Flughafen.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

20. Tag: La Paz - Copacabana - Sonneninsel
Früh morgens bringt uns ein Bus in den berühmten etwa 2,5 Stunden entfernten Wallfahrtsort Copacapana direkt am Titicacasee, wo wir eine leckere Lachsforelle frisch aus dem See serviert bekommen werden. Anschließend werden wir mit einem Boot zur mystischen Sonneninsel fahren. Nach einem etwa 45 Minuten langen Marsch, bei dem wir die berühmten Inkatreppen und den Brunnen der ewigen Jugend besichtigen werden, kommen wir bei unserer Übernachtungsmöglichkeit, der Ecolodge an. Ein herrlicher Sonnenuntergang mit Blick auf die Königskordilleren und ein gemütlicher Abend erwarten uns.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

21. Tag: Sonneninsel - Copacabana - Peru - Puno
Am Morgen werden wir noch einen netten Spaziergang durch den Ort Yumani auf der Insel unternehmen und auch die berühmte Inkatreppe mit dem Brunnen der ewigen Jugend besichtigen.
Anschließend bringt uns das Boot zurück nach Copacabana und ein Taxi an die nur etwa 10km entfernte Grenze zu Peru. Wir wechseln unsere Bolivianos (nationale Währung) in Soles (peruanische Währung) und ein privater Bus bringt uns ins 2 Stunden entfernte Puno. Nach dem wir im Hotel eingecheckt haben, werden wir noch mit dem Boot einen Ausflug auf die schwimmenden Inseln der Urus unternehmen.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

22. Tag: Puno - Juliaca - Lima - Europa
Juliaca ist der südlichste Flughafen von Peru. Hier werden wir uns verabschieden und die Heimreise nach Europa kann beginnen. Ein kurzer Flug nach Lima und dort nach einem Aufenthalt weiter nach Europa. Viele schöne Erinnerungen im Gepäck lassen die Reise "wie im Flug" vergehens!
Leistungen:
  • Organisation der gesamten Expedition
  • Expeditionsleiter von Südamerika Explorer (Gruppenreisen)
  • Erfahrener Englisch/Spanisch sprechender Wanderführer
  • Alle Transfer und Transport Lt.Programm
  • Verpflegung wie im Programm erläutert, Frühstück(F), Mittagessen(M) bzw. Box Lunch, Abendessen(A)
  • Übernachtungen laut Expeditionsplan: Hotels der guten Mitterklasse. Üblicherweise im Doppelzimmer, auf Wunsch Einzelzimmer mit Aufpreis
  • Gemeinschaftsausrüstung: Camp- und Küchenausrüstung, Basis-/Hochlagerzelte, Seile/Fixseile, sonstiges Sicherungsmaterial (zusätzliche Eisschrauben usw.), Kochausrüstung für die Hochlager etc.
  • Zweipersonenzelte beim Trekking und beim Bergsteigen
  • Expeditions- Vorbereitungstreffen in Nürnberg

Nicht enthalten:
  • Internationale Flughafen gebühren in La Paz (vor Ort bar zu bezahlen)
  • Flughafentransfers in La Paz bei individuellen, von der Gruppe abweichenden Ankunfts-/Abflugszeiten
  • Reiseunfall- und Krankenversicherung
  • Trinkgelder, Getränke und persönliche Ausgaben
  • Ausnahme: Dschungelaufenthalt mit Einzelbetten mit Mosquitonetzen in sehr einfachen Unterkünften
  • Schlafsack

Gerne führen wir diese Tour auch zu Ihrem individuellen Wunschtermin durch.
Zurück zum Seiteninhalt